Alte Folien, Rasen-, Baum- und Strauchschnitt,

all diese Sachen haben eins gemeinsam: Sie gehören nicht in Natur und Landschaft abgelagert, sondern in eine Abfallentsorgungsanlage, in der sie ordnungsgemäß entsorgt werden.

Dennoch werden im Landkreis Teltow-Fläming immer wieder Abfallablagerungen durch Bürger und Behörden festgestellt, obwohl ein sehr gutes Entsorgungssystem durch den Südbrandenburgischen Abfallzweckverband (SBAZV) gegeben ist, über das man sich beim SBAZV telefonisch unter (03378) 5180-0 oder im Internet unter www.sbazv.de informieren kann.

Eine aktuelle Abfallablagerung befindet sich in der Nähe von Dennewitz (Gemeinde Niedergörsdorf). An einem Waldstück entlang der Bahnlinie Berlin-Halle wurde festgestellt, dass u. a. Asbest, Dachpappe, Folien, Bauschutt und pflanzliche Abfälle in einer Geländevertiefung abgeladen wurden.

Solche Abfallablagerungen sind längst keine Seltenheit, und ihre Verursacher begehen mit derartigen Delikten keine Bagatelle! Gelingt es, den Verursacher solcher Ablagerungen zu ermitteln, muss dieser mit der Einleitung eines Bußgeldverfahrens rechnen, das mit Festsetzung einer empfindlichen Geldbuße abgeschlossen wird. Denn die Ablagerung von Abfällen außerhalb zugelassener Entsorgungsanlagen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, für die das Kreislaufwirtschafts-/Abfallgesetz als Höchstmaß eine Geldbuße von 50.000 Euro vorsieht.

Zur Ermittlung von Verursachern trägt auch immer wieder die Arbeit der Umweltstreife bei, die täglich im Landkreis unterwegs ist und schon den einen oder anderen Übeltäter auf frischer Tat ertappt hat.

Die Beseitigung solcher umfangreichen herrenlosen Abfälle wird in der Regel durch den Südbrandenburgischen Abfallzweckverband vorgenommen. Im Klartext bedeutet dies, dass die anfallenden Entsorgungskosten letztlich dem Abfallgebührenzahler des SBAZV und damit u. a. den privaten Haushalten zur Last fallen. Oft ist es sogar nur mit sehr hohem Aufwand bzw. gar nicht möglich, die Abfälle aufgrund der Geländegegebenheiten zu bergen.

Ein Grund mehr, die Verursacher dieser und ähnlicher Abfallablagerungen zur Anzeige zu bringen. Dies können Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung, der örtlichen Polizeiwache oder aber bei der Unteren Abfallwirtschaftsbehörde des Landkreises Teltow-Fläming tun. Diese Behörde ist für die Verfolgung der Abfall-Ordnungswidrigkeiten zuständig. Sie hat ihren Sitz Am Nuthefließ 2 in 14943 Luckenwalde, Ansprechpartner ist Herr Karras, Tel. (03371) 608-2409.

Denn wer begegnet beim nachmittäglichen Sonntagsspaziergang schon gern solchen Ablagerungen?