Neue Bäume braucht das Land

Aktiv für den Klima- und Umweltschutz in Blankenfelde...

Am 29. Oktober 2013 pflanzten 16 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Ingeborg-Feustel-Grundschule in Blankenfelde im Rahmen der Biologie-Arbeitsgemeinschaft zehn Vogelkirschen-Setzlinge auf dem Gelände des Natursportparkes in Blankenfelde.

Unterstützt wurden sie dabei von Sabine Zimmermann und Markus Mohn, den Mitarbeitern des Schul-Kooperationspartners Waldhaus Blankenfelde vom Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e.V.

Biologielehrerin Claudia Weinert: "Den Schülerinnen und Schülern hat diese Aktion viel Freude gemacht und am Ende waren sie sehr stolz, einen eigenen Baum gepflanzt zu haben. Das war sehr persönlich und sie werden sich auch weiterhin um Pflegemaßnahmen kümmern."


... und Werbig

Zehn Vogelkirschen und Winterlinden wurden am 30. Oktober 2013 von Schülerinnen und Schülern der vierten und fünften Klasse der Ludwig-Achim-von-Arnim-Grundschule Werbig gepflanzt. Die Aktion wurde von Holger Lademann, Beigeordneter und Dezernent des Landkreises Teltow-Fläming, dem Bürgermeister der Gemeinde Niederer Fläming, David Kaluza, der Schulleiterin Christiane Faehse sowie Werina Neumann, Klimaschutzkoordination des Landkreises, begleitet.

Bevor die Kinder „ihren“ Baum pflanzten, haben sie dank des projektbegleitenden Unterrichtsmaterials viel über das Ökosystem Wald, den Naturschutz und den Klimawandel erfahren. Die Mädchen und Jungen wurden ermuntert, sich auch nach dem Pflanztag um „ihren“ Baum zu kümmern und so Verantwortung für die Natur zu übernehmen.

Landkreis für Klimaschutz

Initiator der Baumpflanzaktion ist die Deutsche Umweltstiftung (www.deutsche-umweltstiftung.de). Ihre Idee wurde von der Klimaschutzkoordinierungsstelle des Landkreises Teltow-Fläming aufgenommen. Mitarbeiterin Werina Neumann hat sich darum gekümmert, dass insgesamt 95 Pflanzbäumchen an elf Schulen der Region vergeben werden können. Dabei sollte es sich unbedingt um einheimische und standortgerechte Bäume handeln, die zugleich der Tierwelt Nahrung und Unterschlupf bieten.

„Das ist eine tolle Idee, um Kinder für Klimaschutz und Umweltthemen zu begeistern“, betont Beigeordneter Holger Lademann vor Ort. Und Werina Neumann freut sich, dass so viele Schulen teilnehmen – für das nächste Jahr haben weitere Bildungseinrichtungen Interesse angemeldet.


Weitere Informationen

Ein Baum kann pro Jahr 10 kg Kohlendioxid speichern und in Sauerstoff umwandeln. Zum Vergleich: ein modernes Auto stößt pro 10 Kilometer etwa ein Kilogramm aus, ein Mensch in Deutschland verursacht durch seine Lebensweise pro Jahr durchschnittlich 10 000 Kilogramm Kohlendioxid.

Weitere Informationen zu Klimaschutz und Energiesparen erhalten Sie in der Klimaschutzkoordinierungsstelle des Landkreises Teltow-Fläming: (03371) 608-2401.